2016

14. Juli 2024

20 Minuten – Sihlcity war fast eine Stunde lang ohne Strom – Zuerich

Wer im Sihlcity am Shoppen ist, musste am Dienstagnachmittag mit weniger Licht auskommen. Auch WC-Anlagen, Lifts und Rolltreppen streiken teilweise. Grund dafür war ein Stromausfall um 15.53 Uhr.

Bildstrecken
Stromausfall am Flughafen ZürichPlötzlich ists schon wieder dunkel Erneuter Zürcher Stromausfall

Eine Sprecherin des Elektrizitätswerks Zürich (EWZ) bestätigte dies. Betroffen gewesen Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

20 Minuten – Polizei befreit 21 Frauen aus Prostitutionsring

In einer riesigen Operation hat Europol, zusammen mit der Polizei von Spanien, Frankreich und Deutschland, einen Menschenhändlerring auf Ibiza zerschlagen. Dabei wurden 21 Frauen aus Nigeria befreit, die mit falschen Arbeitsversprechen nach Europa gelockt und zur Prostitution gezwungen worden waren. Eines der Opfer war gerade mal 16 Jahre alt.

Bildstrecken
Der kleine Ahmed rührt ganz Italien zu Tränen Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

20 Minuten – Unter Italien erwacht ein Supervulkan

Man sagt, er sei für das Ende der Neandertaler verantwortlich gewesen. Unter den Phlegräischen Feldern in Kampanien befindet sich ein Supervulkan, der vor 39000 Jahren die grösste Eruption in Europa seit 200000 Jahren verursachte. Lange Jahre war er inaktiv. Nun haben Forscher festgestellt, dass der Druck im Boden einen Punkt erreichen könnte, an dem eine Eruption droht. Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

20 Minuten – Italiener fürchten sich vor Rache des IS

Luca Scatà (29) und Cristian Movio (35) sind die Helden der Stunde. In Deutschland gibt es einige Politiker, die die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an die italienischen Polizisten fordern. Die vielen Ehrbezeugungen empfinden die Betroffenen eher als unangenehm. «Ich habe nichts Heroisches gemacht, sondern nur meine Arbeit erledigt», sagte Cristian Movio, den der Attentäter von Berlin, Anis Amri, angeschossen Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

20 Minuten – Video zeigt Anis Amri auf Flucht in Frankreich

Bei den Ermittlungen über den Fluchtweg des Tunesiers Anis Amri nach dem Anschlag in Berlin hat sich nach Angaben aus Sicherheitskreisen bestätigt, dass Amri über die südostfranzösische Stadt Lyon nach Italien reiste. Auf Bildern von Überwachungskameras sei zu sehen, wie der mutmassliche Berlin-Attentäter am Nachmittag des 22. Dezember auf einem Bahnsteig in Lyon stand, sagte am Montag eine Quelle aus dem Umfeld Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

Michael Schumacher gegen Mika Häkkinen: Das erste Duell

Das Fahrerfeld beim Macao-Grand-Prix 1990 war voll von zukünftigen Stars – Und zwei Talente mit den Namen Schumacher und Häkkinen bestimmten die Schlagzeilen

Mika Häkkinen und Michael Schumacher duellierten sich in Macao um den Sieg
Zoom 
© LAT

(Motorsport-Total.com) – Michael Schumacher ging vor Mika Häkkinen ein letztes Mal an den alten Boxen vorbei. Der Finne, der nach seinem Triumph in der Britischen Quelle: Motorsport Total… [weiterlesen]

Leiche von Anschlagsopfer aus Berlin nach Italien zurückgeführt

Array Quelle: Frankfurter Rundschau… [weiterlesen]

20 Minuten – Vom Kleinkriminellen zum Attentäter von Berlin

Die tagelange Flucht von Anis Amri hat am Freitagmorgen in Mailand ein Ende gefunden: Der europaweit gesuchte mutmassliche Attentäter vom Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz wurde in der norditalienischen Metropole von der Polizei erschossen – einen Tag nach seinem 24. Geburtstag. Die Suche nach dem tunesischen Terrorverdächtigen ist damit beendet. Seine Radikalisierung unter den Augen der deutschen Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

20 Minuten – Italien rettet Krisenbank mit Steuergeldern

Nachdem das akut gefährdete drittgrösste Geldhaus des Landes die zur Sanierung benötigten fünf Milliarden Euro bei Anlegern nicht zusammenbekam, zog der Staat die Reissleine.Per Dekret rief das Kabinett von Ministerpräsident Paolo Gentiloni am Freitag einen 20 Milliarden Euro schweren Fonds zur Stabilisierung des Bankensektors ins Leben. Der Regierungschef sprach von einem «wichtigen Tag für die Bank und Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

20 Minuten – Roma bleibt Juve auf den Fersen – Fussball

Die AS Roma bleibt in der Serie A erster Verfolger von Leader Juventus Turin. Die Römer siegen in der 18. Runde im Heimspiel gegen Chievo Verona trotz eines 0:1-Rückstandes noch 3:1. Das Handicap auf Juventus beträgt bei einem Spiel mehr vier Punkte.Die Vorentscheidung für die AS Roma führte Edin Dzeko kurz nach der Pause mit dem 2:1 herbei. Es war das 13. Saisontor des Bosniers, der zuletzt drei Mal in Folge leer ausgegangen Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]