24. April 2018

20 Minuten – Italien rettet Krisenbank mit Steuergeldern

Nachdem das akut gefährdete drittgrösste Geldhaus des Landes die zur Sanierung benötigten fünf Milliarden Euro bei Anlegern nicht zusammenbekam, zog der Staat die Reissleine.Per Dekret rief das Kabinett von Ministerpräsident Paolo Gentiloni am Freitag einen 20 Milliarden Euro schweren Fonds zur Stabilisierung des Bankensektors ins Leben. Der Regierungschef sprach von einem «wichtigen Tag für die Bank und Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]