2017 Januar 18

12. Dezember 2018

20 Minuten – «Hunderte Menschen sind isoliert und ohne Strom»

«Die Angst kehrt zurück», schreibt der «Corriere della Sera». Fünf Monate nach dem verheerenden Beben von Amatrice haben vier heftige Erdstösse innerhalb weniger Stunden erneut die Region in Mittelitalien getroffen. Zum Glück scheine es, als habe es keine Toten gegeben, sagte Ministerpräsident Paolo Gentiloni am Mittwoch in Berlin nach einem Treffen mit der deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel.Ein Schneechaos Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

20 Minuten – Italiener wollen Marke Charles Vögele beerdigen

Die Tage der Marke Charles Vögele in der Schweiz sind gezählt. Die Interessentengruppe aus Italien, der Modekonzern OVS S.p.A. und zwei weitere Investoren, plant sich von der Traditionsmarke zu verabschieden. Ab 2018 will man nur noch unter der Marke OVS (italienische Aussprache Oviesse) auftreten. Die Umstellung soll bereits 2017 beginnen. Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

20 Minuten – Wieso wollen die Italiener Charles Vögele kaufen?

Warum verschwindet die Marke Charles Vögele?
Die Interessenten aus Italien planen das Schweizer Traditionsunternehmen für rund 56 Millionen Franken zu kaufen. Sie wollen sich aber von der Marke Charles Vögele trennen. Ab 2018 will man nur noch unter der Marke OVS (italienische Aussprache Oviesse) auftreten. Die Umstellung soll bereits 2017 beginnen. Im Rahmen der Telefonkonferenz vom Montagmorgen sagte der Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

20 Minuten – In Italien bebt die Erde wieder

Wenige Tage nach einer Serie schwerer Erdstösse in Mittelitalien ist es dort in der Nacht zum Donnerstag erneut zu einem Beben gekommen. Dessen Stärke gaben Behörden mit 5,0 an. Angaben zu Verletzten oder Schäden lagen zunächst nicht vor. Das Zentrum des Erdbebens lag in der Provinz Macerata.Tausende, die die Nacht in Notunterkünften verbrachten, wurden geweckt. Die Lage der Obdachlosen wird auch durch eine Schlechtwetter-Front Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

20 Minuten – Kirchturm von Amatrice nach Beben eingestürzt

«Die Angst kehrt zurück», schreibt der «Corriere della Sera». Mehrere starke Erdbeben haben am Mittwoch binnen einer Stunde Mittelitalien erschüttert. Das erste von drei Beben ereignete sich nördlich der Stadt Amatrice und hatte eine Stärke von 5,3, wie das Geoforschungsinstitut GFZ in Potsdam mitteilte. Anschliessend hätten sich zwei weitere mit der Stärke 5,6 ereignet. Das Zentrum lag laut der Erdbebenwarte Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

20 Minuten – In Rom werden Schulen und Museen evakuiert

«Die Angst kehrt zurück», schreibt der «Corriere della Sera». Mehrere starke Erdbeben haben am Mittwoch binnen einer Stunde Mittelitalien erschüttert. Das erste von drei Beben ereignete sich nördlich der Stadt Amatrice und hatte eine Stärke von 5,3, wie das Geoforschungsinstitut GFZ in Potsdam mitteilte. Anschliessend hätten sich zwei weitere mit der Stärke 5,6 ereignet. Das Zentrum lag laut der Erdbebenwarte Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

Eurocamping Lago di Garda Pacengo Campeggio sulle rive del lago! – Eurocamping Pacengo

Quelle: Gardaseezeitung… [weiterlesen]

Quelle: … [weiterlesen]