2016 Dezember 06

20. September 2019

Aufgeblüht: Wanderreisen zu den schönsten Gärten – Reise Infos und Tourismus Informationen

Aktive Thementouren auf Madeira und Azoren, in der Toskana und Wales

Zauberhafte Gärten und Parks auf Madeira

HAGEN – 6. DEZ. 2016. Blütenteppiche, Hortensienmeere, Rosenkunst, Orchideenparadiese, Zauberwälder: Die schönsten Gärten und Parks warten auf Botaniker, Blumen- und Bewegungsfans. Wikinger-Gruppen erwandern vier neue blühende Routen auf Madeira und den Azoren, in der Toskana und Wales.
“Zauberhafte Quelle: Reisen.pr-Gateway… [weiterlesen]

20 Minuten – Droht Italien die EU-Grundsatz-Diskussion?

Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi ist mit seiner Verfassungsreform gescheitert und hat nach einer klaren Niederlage beim Referendum seinen Rücktritt angekündigt. Die drittgrösste Volkswirtschaft der Eurozone steht damit vor einer ungewissen politischen und wirtschaftlichen Zukunft. Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

touristik aktuell | Ryanair: Mehr Italien-Flüge | Wochenzeitung und Magazin für Touristiker | Reisen, Urlaub, Pep, Peps, Reise, Expedient, Expedienten, Reiseprofis, Urlaubsziele, Jobs, Stellenmarkt, Touristik, Tourismus, Events, Messen, Information, Reise

Ryanair bietet im kommenden Sommer neue Italien-Verbindungen an mehreren deutschen Flughäfen an. Neapel wird ab 28. März zweimal wöchentlich mit Hahn verbunden, ab 5. Mai ebenfalls zweimal mit Bremen. Nach Verona geht es ab 26. März je zweimal von Berlin/Schönefeld, Nürnberg und Hamburg aus.

 
Weitere Nachrichten Quelle: Touristik-Aktuell.de… [weiterlesen]

Flatex Morning News: DAX mit Gewinnsprung nach Italien-Referendum – DER AKTIONÄR TV

Aus charttechnischer Perspektive finden sich die nächsten Zwischenziele im Bereich des Vortageshochs bei 10.730 Punkten, bei 10.800 Punkten sowie im Bereich des Bewegungshochs bei 10.827 Punkten.

Anzeige

Aktie: DAX,

Redaktion: Marco Uome

Tweet Quelle: DAF... [weiterlesen]

20 Minuten – Schwerer Vorwurf: Italien misshandelt Flüchtlinge

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International legt der italienischen Polizei schwere Misshandlungen von Flüchtlingen zur Last. Sicherheitskräfte hätten Migranten mit Schlägen und Elektroschockgeräten zur Abgabe von Fingerabdrücken gezwungen.Die Misshandlungen «liefen in einigen Fällen auf Folter hinaus», heisst es in einer Untersuchung, die Amnesty am Donnerstag vorlegte. Schläge, Elektroschocks Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

20 Minuten – Die Europäische Union schaut nervös nach Italien

Italien wechselt nach der Ablehnung der Verfassungsreform und dem Rücktritt von Premierminister Matteo Renzi wieder einmal die Regierung aus. So weit nichts Neues, geschah das doch – seit die Verfassung 1948 in Kraft trat – schon über 60-mal, wie der «Spiegel» schreibt. Und doch ist dieses Mal alles anders, denn jetzt schaut die EU angespannt und nervös auf die Entwicklungen auf dem Stiefel.

Bildstrecken
Presseschau Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]