2016 Dezember 08

14. Oktober 2019

Rom will vermehrt auf Open Source setzen

Rom als viertgrößte Stadt der Europäischen Union hat im Oktober beschlossen, vermehrt auf Open-Source-Software zu setzen.
Von
Ferdinand Thommes

EU

Italiens Hauptstadt Rom beschloss im Oktober einen Schritt hin zu mehr freier Software, wie Joinup berichtet. Alle neu beschaffte Software soll Open Source sein, eine Überprüfung bereits genutzter proprietärer Software soll ergeben, Quelle: Pro-Linux… [weiterlesen]

In Italien beginnt die Suche nach einer neuen Regierung

Array Quelle: Frankfurter Rundschau… [weiterlesen]